Due Diligence

Im Zusammenhang mit dem IT-Outsourcing umfasst die Due Diligence die zeitliche Phase zwischen Eingang des Anbieterangebots und der eigentlichen Vergabeentscheidung des auslagernden Unternehmens. Die Due Diligence dient der umfassenden Bestandsaufnahme des Auslagerungsgegenstands, d.h. die damit verbundenen IT-Architekturen, Servicebeschreibungen, Preismodelle, Verträge etc. werden zwischen dem auslagerenden Unternehmen und dem anbietenden Provider im Detail und bis zur jeweiligen Unterschriftsreife verhandelt. Häufig unterteilt sich die Due Diligence in fachlich-technische Workshops sowie in kaufmännische Preis- und Vertragsverhandlungen. Um die Komplexität der einzelnen Themen vollständig berücksichtigen zu können, werden in der Praxis Checklisten verwendet.

< Zurück zur Übersicht A-Z

Sie brauchen weitere Infos?

Dann schauen Sie sich um auf unseren

Durch die Nutzung dieser Webseite erkläre ich mich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationenschließen