Home IT-Kostenoptimierung IT-Kostenoptimierungs­programm
Header IT-Kostenoptimierung

IT-Kostenoptimierungsprogramm

Nachhaltige Maßnahmen zur Kostenoptimierung

Kosten reduzieren trotz Innovationsdruck und Qualitätsanspruch, wie soll das gehen? In diesem Konflikt stehen CIOs und IT-Leiter. IT-Kosten tragen einen nicht unerheblichen Anteil an den Unternehmenskosten. Sie geraten daher schnell in den Fokus, wenn es um Budgetkürzungen geht. Gleichzeitig belasten zunehmend interne wie externe Faktoren das IT-Budget: wachsender Regulierungsdruck, neue Technologietrends, wechselnde Lizenzenmodelle, erhöhte IT-Compliance,...

Dennoch: Es gibt Einsparpotenziale - wenn man nur strukturiert danach sucht und auf Nachhaltigkeit statt auf Ad-hoc-Maßnahmen setzt.

IT-Kostenoptimierung mit Struktur

microfin leitet für Sie Maßnahmen zur IT-Kostenoptimierung ab - gebündelt in einem Programm, systematisch, strukturiert und nachhaltig:

  • Aufbau und Management des IT-Kostenoptimierungsprogramms
  • Analyse- und Kosten-Assessments: Betriebsmodelle, Lieferantenportfolio & Verträge, Mengen & Kostenbasis, Architektur, Organisation und Prozesse
  • Potenzialermittlung durch objektive Business Cases für Kostenoptimierungs-Maßnahmen
  • Maßnahmenplanung: Entwurf Identifikation, Priorisierung und Planung von Maßnahmen für individuell zugeschnittene Maßnahmenbündel
  • Maßnahmentracking mit Potenzialverfolgung und Erfolgsreporting (damit die Versprechen Ihrer IT-Organisation eingehalten werden)

Zentrales Instrument zur Identifikation von Ansätzen zur Kostensenkung ist der microfin Maßnahmenkatalog zur IT-Kostenoptimierung©: klar Management-orientiert, mit tragfähigen Machbarkeitsaussagen, einer schnellen Nutzen-Analyse und erkennbaren Quick-Wins.

Drehen Sie mit unserem Programm jeden Stein um und optimieren Sie Ihre IT-Kosten nachhaltig - sprechen Sie uns an!

microfin Standard-Vorgehen zur IT-Kostenoptimierung

Mit dem microfin Standard-Vorgehen zur IT-Kostenoptimierung profitieren Sie von unserer Erfahrung und Kompetenz und behalten gleichzeitig alle Faktoren im Blick, die für eine erfolgreiche Umsetzung notwendig sind:

  • Realistische Ziele: Klare Definition und klares Commitment pro „IT-Kosten nachhaltig senken“ bei Verzicht auf einseitige Vorgaben
  • Bestmögliche Kostentransparenz: Systematische Analyse der Kostenarten und des Kostenverlaufs über mehrere Jahre ermöglicht eine schnelle Identifikation potenzieller Ansatzpunkte
  • Frühzeitige Einbindung: Kostenverantwortliche frühzeitig einbinden und zu Verbündeten machen: Experten haben die besten Ideen, wissen es aber oftmals nicht
  • Bündelung der Einzelmaßnahmen: Erhöhung der Wirksamkeit durch Bündelung der Maßnahmen in einem Programm zur IT-Kostenoptimierung
  • Organisatorische Trennung von Linie und Projekt: Die Kostenoptimierung umfasst regelmäßig Migration, Standardisierung und neue Prozesse, während die Linie vorrangig einen stabilen Betrieb gewährleisten muss