Outsourcingbeziehungen

Managementempfehlungen aus der Fallstudienserie zwischen Finanzdienstleistern und ihren Providern: Auf die Softfacts kommt es an!

Gestaltung partnerschaftlicher Outsourcing-Beziehungen

Sowohl auslagernde Finanzdienstleister als auch deren Provider messen der gemeinsamen Beziehung eine maßgebliche Bedeutung bei der Bewertung des Outsourcings bei. Damit erhalten weiche Faktoren wie Vertrauen und gute Kommunikation mindestens ebenso viel Bedeutung wie die Hardfacts Preis, Service oder Vertrag.

Interessant ist im Detail die teils unterschiedliche, teils gleichgerichtete Einschätzung der auslagernden Unternehmen und ihrer Provider. Markante Statements aus den Interviews machen das greifbar, und die analytische Auseinandersetzung schafft die Zusammenhänge.
Hier gilt es genau hinzusehen und für die Gestaltung des eigenen Outsourcings über den gesamten Life-Cycle entsprechend zu agieren. Dieser Aspekt ist für das Management beider Partner eher "soft" und damit schwer zu packen.
In diesem Buch werden eine ganze Reihe handfester und planbarer Maßnahmen skizziert, die eindeutig zu einer positiven Beeinflussung der Beziehungsqualität führen und damit über Erfolg oder Misserfolg im IT-Outsourcing (mit-)entscheiden.

Lesen Sie weitere Erkenntnisse aus der Studie in unseren Artikel in der Informationweek. Oder bestellen Sie die Studie bei Amazon!

Artikel empfehlen

Durch die Nutzung dieser Webseite erkläre ich mich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationenschließen